Hilfe bei Störungen

Was ist im Störfall zu tun? Unser Hilfebot führt Sie Schritt für Schritt zur Lösung Ihres Problemes. Schnell und unkompliziert.

Hilfe starten

Notfallnummern Wir sind persönlich für Sie da.

Anzeigen
Störfall

Mein Objektus Webportal

Verwalten Sie Ihre Immobilie schnell und einfach online und nutzen Sie die Vorteile unserer Online-Services.

Login Portal HK-Abrechnung und UVI

Die Leistungen im Überblick:
• Heizkostenabrechnung beauftragen
• Onlinearchiv
• Wohnungsverwaltung

Webportal
Messdienst­leistung
Messdienstleister –
Verlässlicher Service für Ihre Wohnungsbestände

Spätestens seit der Novellierung der Heizkostenverordnung im Dezember 2021 spielen Wärmemessdienste eine entscheidende Rolle im Gebäudemanagement.

Professionelle Messdienstleister helfen Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Heizkosten verbrauchsabhängig abzurechnen. Dabei liegt der Fokus vermehrt auf digitalen Technologien, denn diese senken laufende Kosten und vereinfachen Verwaltungsabläufe nachhaltig.

Eigentümer:innen erhalten so praxistaugliche Lösungen, um den gesetzlichen Pflichten nachzukommen und interne Prozesse zu modernisieren. Auch Bewohner:innen profitieren von dem Service. Unter anderem vermeidet die automatisierte Datenerfassung zu hohe Abrechnungen.

Mit innovativen Messgeräten und intelligenter Software macht Objektus Ihre Gebäude fit für die Zukunft. Wir bieten Ihnen einen individuellen Service für Ihre Bestände und entlasten Hausverwaltungen.

Erfahren Sie hier mehr über das Leistungsspektrum und die Vorteile unseres Wärmemessdienstes.

 

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern: Jetzt anfragen

Warum vertrauen Wohnungsunternehmen auf spezialisierte Messdienstleister?

Um Mieter:innen besser über den eigenen Energieverbrauch zu informieren, sieht die HKVO unterjährige Verbrauchsinformationen vor. Der Gesetzgeber verpflichtet Vermieter:innen, monatlich Verbrauchsdaten der einzelnen Wohneinheiten zu übermitteln. Diese Vorschrift ist ab dem Zeitpunkt zu beachten, in dem Sie fernablesbare Messgeräte in Ihren Immobilien installieren.

Gleichzeitig gilt eine Umrüstungspflicht, nach der Sie Ihre Bestände bis Ende 2026 mit fernauslesbarer Technik ausstatten müssen.

Für Wohnungsunternehmen und Eigentümer:innen empfiehlt es sich, die HKVO in Zusammenarbeit mit einem Messdienstleister umzusetzen. So vermeiden Sie hohe Investitionskosten, die nötig wären, um die geeigneten Strukturen zum Erfassen der Verbrauchsdaten selbst zu schaffen.

Stattdessen erhalten Sie ready-to-use Lösungen, um die Heizkostenabrechnung gemäß der novellierten Vorschriften zu gestalten.

Innovative Messdienstleistungen ermöglichen Vorteile für Eigentümer:innen und Mieter:innen

Hausverwaltungen in ganz Deutschland stehen vor der Frage: Wie gelingt es, interne Prozesse angesichts der komplexen Pflichten aus der HKVO effizient zu organisieren?  

Als erfahrener Dienstleister für smarte Messtechnik stehen wir Ihnen zur Verfügung, um individualisierte Systeme für Ihre Gebäude zu realisieren.

Kund:innen gewinnen dank unserer Dienstleistungen Zeit für ihr Kerngeschäft, während wir die verbrauchsabhängige Abrechnung durchführen. Zudem übernehmen wir die Kommunikation mit Mieter:innen. Sie müssen sich um nichts kümmern.

Digitalisierte Wärmemessdienste sind auch für Mieter:innen attraktiv. Die fernablesbare Messtechnik bewirkt, dass die Servicetechniker:innen die Verbräuche ohne Zugang zur Mietsache erfassen können. Das befreit Mieter:innen von lästigen Terminen im Alltag.

Außerdem profitieren Bewohner:innen von transparenten Daten zum Energieverbrauch. Durchschnittswerte sowie Vergleichsdaten aus dem Vormonat und dem Vorjahr – Energiesparen wird deutlich leichter, da Sie frühzeitig erkennen, wenn Ihr Konsum an Wärme steigt.

Rechtlich abgesichert dank professionellen Wärmemessdienst

Firmen der Wohnungsbranche sind mit uns als Messdienstleister auf der sicheren Seite. Vernachlässigen Eigentümer:innen die Pflichten der HKVO, kann dies zu hohen finanziellen Einbußen führen.

Mieter:innen stehen Kürzungsrechte zu, falls Sie die Heizkosten nicht verbrauchsabhängig erfassen und berechnen. Gleiches gilt, wenn Bewohner:innen die monatlichen Verbrauchsübersichten nicht erhalten.

Rechtssicherheit steht bei uns an erster Stelle. Um zu garantieren, dass unsere Dienstleistungen mit der aktuellen Gesetzeslage übereinstimmen, lassen wir uns von Top-Juristen beraten. Neben der HKVO sind hier vor allem das Mietrecht und die DSGVO relevant.

Unser Unternehmen engagiert sich aktiv für den Wissenstransfer in der Immobilienwirtschaft. Regelmäßig veranstalten wir für unsere Kund:innen kostenlose Videokonferenzen, um über rechtliche Neuerungen und Einsparpotenziale zu informieren.  Werfen Sie gerne einen Blick auf die gesetzlichen Hintergründe zur Rauchmelderpflicht, die ebenfalls Bestände in ganz Deutschland betrifft.

So helfen Wärmemessdienste, Gebäude effizienter zu machen

Die Dienstleistungen von professionellen Messanbietern gehen weit darüber hinaus, lediglich die Vorschriften der Heizkostenverordnung zu erfüllen.

Vernetzte Submetering-Systeme und interoperable Software helfen, die Wohnungswirtschaft zu digitalisieren.

Eigentümer:innen und Verwaltungen reduzieren so Kosten und Personalaufwand bei der Instandhaltung, denn zahlreiche Inspektionen lassen sich online durchführen.

Dank moderner Sensorik haben Sie Zugriff auf detaillierte Daten zu Ihren Gebäuden. Diese können Sie nutzen, um die Wohnungsverwaltung effizienter zu machen oder das Energiemanagement zu optimieren.

Ihre Vorteile auf einen Blick
  • Erfüllung aller Vorgaben der novellierten Heizkostenverordnung
  • Objektus Webportal: Heizkostenabrechnung, Onlinearchiv, Wohnungsverwaltung
  • monatliche Datenlieferung in Ihre Verwaltungssoftware
  • UVI-Full-Service inkl. Versand unterjähriger Verbrauchsinformationen per E-Mail oder Post
  • Objektus Cloud – herstellerunabhängig und kompatibel mit allen Geräten
  • langjährige Erfahrung im Management digitaler Geräte und offener Systeme
  • Möglichkeit zur Selbstabrechnung
  • persönliche Ansprechpartner/-innen kümmern sich um Ihre Belange und Wünsche
  • Smart-Building-Lösungen zur Erleichterung Ihres Arbeitsalltags

Volle Unabhängigkeit dank modularem Angebot

Mit Objektus behalten Sie Ihre Unabhängigkeit und können sich Ihre passgenauen Lösungen aus unseren Services zusammenstellen.

    FAQ Messdienstleister

  • Wie funktioniert das Ablesen der Wärmemessgeräte?

    Fernauslesbare Wärmemesstechnik hat den Vorteil, dass sie Verbrauchswerte ortsunabhängig erfasst. In der Regel installieren Messdienstleister Gateways, um die Daten des Submetering-Systems gesammelt zu erfassen.

    Termine vor Ort, um die Heizkostenverteiler in den Wohneinheiten abzulesen, entfallen damit.

    Trotz digitaler Lösungen wie dem Webportal für Kund:innen stehen Ihnen bei Objektus jederzeit persönliche Ansprechpartner zur Seite, falls Sie Fragen haben.

  • Welche digitalen Lösungen gibt es rund um Wärmemessung und Heizkosten?

    Unser Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern von Smart-Building-Lösungen in Deutschland.

    Im Vergleich mit anderen Messdienstleistern überzeugen wir mit einem Full-Service-Paket. Hierzu gehört die Objektus Cloud, die systemoffen ist und auch Geräte von Fremdanbietern einbindet. Unser Webportal ist Ihre zentrale Schnittstelle, um Abrechnungen zu verwalten und Messdaten zentral zu archivieren.

    Vom Ablesen der Zähler hin zum Versenden der Verbrauchsinformationen ist der gesamte Prozess somit digital.

  • Wie erleichtern Messdienstleister die Abrechnung?

    Bisher waren analoge Verfahren bei der Heizkostenabrechnung für viele Eigentümer:innen die Regel. Aufgrund der hohen Anzahl von Wohneinheiten in Mietobjekten belastete das die Verwaltung. Mithilfe eines Messdienstleisters ändert sich dies.

    Beauftragen Sie einen Wärmemessdienst, übertragen Sie zentrale Aufgaben bei der Abrechnung an den Dienstleister.

  • Welche Kosten kommen bei Messdienstleistungen auf Eigentümer:innen zu?

    Für Eigentümer:innen bleiben die Kosten für den Messdienst im Sinne der novellierten HKVO überschaubar.

    Das Mietrecht sieht vor, dass Sie zahlreiche Kosten auf die Bewohner:innen umlegen können. Sowohl die Kosten für die Ausstattung zur Verbrauchserfassung als auch für den Betrieb und die Rechnungsstellung sind umlagefähig.

    Damit decken Sie alle zentralen Kostenfaktoren, die durch die Kooperation mit Messdienstleistern anfallen.

  • Sind Wärmemessdienste gesetzlich vorgeschrieben?

    Nein. Allerdings vereinfachen Wärmemessdienste die Erfassung und Abrechnung der Heizkosten enorm. Wir empfehlen Ihnen, den Service von Messdienstleistern zu nutzen, um die novellierte HKVO fristgerecht und rechtssicher umzusetzen.

  • Zukunftssicher aufgestellt dank der smarten Lösungen von Objektus

    Um Gebäude im Alltag effizient zu verwalten, sind Wärmemessdienste unverzichtbar. Gleichzeitig vermeiden Sie Unstimmigkeiten bei der verbrauchsabhängigen Heizkostenabrechnung und sind rechtlich abgesichert.

    Bei Objektus genießen Sie einen umfangreichen Service. Wir kümmern uns um die Montage der Geräte, überwachen diese im laufenden Betrieb und helfen Ihnen jederzeit persönlich weiter.

    Neben Messdienstleistungen bieten wir übrigens auch Komplettpakete für Rauchwarnmelder in Ihren Immobilien. Kontaktieren Sie uns jetzt. Wir freuen uns auf Sie.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern: Jetzt anfragen