Rauchwarn­melder
Tipps & Infos

Rauchwarnmelder FAQ

Welcher Rauchwarnmelder ist der beste?
Wie unterscheiden sich die einzelnen Typen?
Was müssen Rauchwarnmelder können?
Ist Funk eine Alternative?
Darf ich in meiner Wohnung noch rauchen?
Macht die Montage viel Schmutz?
Wie helfe ich mir bei einem Fehlalarm?

Viele Fragen und ausführliche Antworten finden Sie hier. Wir stellen Ihnen nützliche und hilfreiche Informationen zur Verfügung, die interessant für Bewohner, Eigentümer und auch Hausverwaltungen sein können.

Das Wichtigste für Sie

Alarme - erkennen und deuten

Die Ursachen für Täuschungsalarme durch Rauchwarnmelder sind vielfältig wie z.B.:

  • Temperaturschwankungen bei hoher Luftfeuchtigkeit
  • Induktionsspannungen von Leuchtstoffröhren
  • Magnetfelder von Niedervoltlampen
  • Verschmutzung nach Renovierungsarbeiten
  • Gewitter‐ und Fruchtfliegen
  • Starker Luftaustausch bei extremen Temperaturunterschieden

Die Lösung:
das Objektus-Komplettpaket mit integrierter Echtalarm‐Garantie!

Wussten Sie´s? Täuschungsalarme sind keine Fehlalarme und daher nicht durch Garantieleistungen der Hersteller gedeckt.

Und wenn es im Urlaub piept?

Tipps für Urlaubsabwesenheit

  • Um bei Abwesenheit den sicheren Zugang zur Wohnung zur Störungsbeseitigung zu ermöglichen, hinterlassen Sie die Telefonnummer einer Vertrauensperson bitte auch im Objektus Service‐Center
  • Nachbarn oder Bekannte über Abwesenheit und Rückkehr informieren (evtl. Schlüssel hinterlegen)
  • Kein Obst offen liegen lassen (Fruchtfliegen)
  • Fenster geschlossen halten (Blütenstaub, Kleintiere)
  • Mietertipp zur Vorsorge im Treppenhaus beachten
Ansprechpartner für Rauchwarnmelder

Ohne Ansprechpartner demontieren belästigte Wohnungsnutzer Rauchwarnmelder eigenständig und legen sie ohne Mitteilung in eine Schublade. Was folgt daraus?

  • Die Wohnung und das Gebäude sind nicht mehr vollständig gesichert!
  • Die Bewohner des Gebäudes leben in trügerischer Sicherheit!
  • Die Verkehrssicherungspflicht kann nicht mehr vollständig wahrgenommen werden!
  • Eigentümer und Verwalter bleiben in der Organhaftung!
  • Entstehende Kosten gehen meist zulasten der Eigentümer!
  • Die Gebäudeversicherung könnte im Brandfall die Regulierung verweigern!

 

Die Lösung:
das Objektus-Komplettpaket mit integriertem Eskalationsmanagement

Achtung! Feuer macht vor keiner Wohnungstür halt!

Die sanfte Türöffnung

Beim abwesenden Bewohner ist nachts schon seit Stunden ein Melder auf Störung. Ein Brand kann ausgeschlossen werden. Die Nachbarn fühlen sich belästigt, aber die Bewohner sind im Urlaub. Frustriert ruft einer der gestörten Nachbarn die Feuerwehr. Der Einsatz ist schnell erledigt! Mit dem Ergebnis: Tür und Zarge kaputt. Und wer trägt dafür die Kosten?

Wir kümmern uns darum, dass solche Fälle immer auf die sanfte Art ohne Folgekosten gelöst werden.

Die Lösung: Das Objektus-Komplettpaket mit integriertem Eskalationsmanagement!

Übrigens hatte die Feuerwehr Hamburg allein im Jahr 2013 1.550 ähnlich wie hier beschriebene Einsätze.

Türaufbrüche wegen Fehlalarmen

Bundesländer, in denen die Rauchwarnmelderpflicht bereits fast zehn Jahre besteht, haben einschlägige Erfahrungen mit ungewollten Türaufbrüchen gesammelt.
Kosten für Schäden tragen in der Regel die Eigentümer.

In Baden‐Württemberg werden 55% der Brandeinsätze der Feuerwehr durch Fehlalarme verursacht!
Offizielle Einsatzstatistik der Feuerwehren in 2012

Billige Rauchwarnmelder lösen Tausende Fehlalarme aus. Gerade in den heißen Jahreszeiten kommt es häufig zu Fehlalarmen wegen defekter Batterien. Da rückt die Feuerwehr 50- bis 60-mal pro Tag aus, obwohl nichts passiert ist. (Hamburger Abendblatt April 2015)

Wir übernehmen durch Fehlalarm entstandene Kosten!

Ein Termin für Alles - auch bei Objektus

Rauchwarnmelderwartung mit der Jahreshauptablesung

Sofern sich Ihr Anbieter im Kerngeschäft mit anderen Hauptaufgaben beschäftigt, lassen sich Rauchwarnmelderwartung nicht ohne Weiteres terminlich mit den eigentlichen Kernaufgaben zusammenlegen.

Sie möchten Ihre Wohnungsnutzer nicht mit mehreren Terminen belasten?
Unsere Monteure können ihre Arbeiten am Tage der Jahreshauptablesung durchführen.

Wer trägt die Kosten im Störfall?

Wir kümmern uns bei auftretenden Problemen mit den Rauchwarnmeldern um den Nutzer einer Wohnung.
Bei uns gilt: Stördiensteinsätze werden im Rahmen unseres Komplettpakettes bearbeitet, und zwar:

  • unabhängig vom Verschulden
  • ohne Folgekosten
  • schnell und unbürokratisch

Die Lösung: das Objektus-Komplettpaket mit integriertem Eskalationsmanagement!

Rauchwarmelder – Pflicht?

So einigen Wohnungseigentümern drohen in Zukunft empfindliche Strafen.
Bis zu 50.000 € können fällig werden, wenn auch nur ein Mieter der Bauaufsicht meldet, dass in seiner Wohnung noch keine Rauchwarnmelder installiert sind.

Kommt der Eigentümer der Verpflichtung zur Ausstattung nicht nach, spricht die Staatanwaltschaft im Todesfall durch einen Brand von fahrlässiger Tötung. (RTL Interview Staatsanwaltschaft Frankenthal)

Wollen Sie das riskieren?

Selbst in den Bundesländern, in denen die Übergangsphase zur Ausstattung schon längst abgelaufen ist, sind nach unserer Kenntnis noch lange nicht alle Wohnungen ausgestattet. Wer immer noch zögert, geht ein unkalkulierbares Risiko ein.

Lassen Sie sich noch heute von unseren Mitarbeitern beraten.

CO-Melder oder Rauchmelder? Beides macht Sinn ...

Rauchwarnmelder können Leben retten.
Aber nicht bei der unbemerkten Ausbreitung von Kohlenmonoxid.
Da schützt nur ein geeigneter CO‐Melder.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern: Jetzt anfragen oder rufen Sie uns an 040 500 18 23-70